Diakonieverein

Verein für Gemeindediakonie e.V. Helmbrechts

„Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst“ unter diesem Gebot Jesu zur Nächstenliebe hat sich der Verein für Gemeindediakonie schon im Jahr 1897 als soziale und christliche Bürgerbewegung entwickelt. „Diakonie“ steht für die tätige Form der Nächstenliebe und gelebten Glauben.

Hundert Jahre lang widmete sich der Verein mit seinem Haus in der Schwarzenbacher Straße der diakonischen Aufgabe der Kinderbetreuung und unterstütze die ambulante Pfelge hilfsbedürtiger Menschen zuhause.

In unserer Satzung steht:

„Der Verein will eine zeitgemäße Form der Diakonie üben. Er will überall dort tätig werden, wo Menschen seiner Hilfe und Betreuung bedürfen. „

Ansprechpartner für die Vereinsarbeit:

1. Vorsitzende Pfrin. Ramona Kaiser
2. Vorsitzender Reinhard Angerer